Startseite
  Archiv
  Impressum
  Gästebuch
  Kontakt

 

http://myblog.de/derjurist

Gratis bloggen bei
myblog.de





Links
  GONZO
  stilvoller Genuss
  Die Sprache der Bundeswehr
  Der größte der deutschen Schauspieler
  Die Geschichte der Microsoft Betriebssysteme
 
"Geschüttelt oder gerrührt?" - "Sehe ich so aus, als ob mich das interessiert?!"

Habe mir gestern Casino Royale auf DVD angeschaut, nachdem ich ihn vorher dreimal im Cinema gesehen hatte. Was soll man groß sagen; ein kongeniales Meisterwerk, dass endlich mal mit den seit Jahrzehnten abgenudelten Klischees des Smokingmann bricht. Daniel Craig verleiht seiner Figur eine kantige Körperlichkeit, wie so wohl sonst nur von Marlon Brando in A Streetcar Named Desire/Endstation Sehnsucht erreicht wurde.
DIeser Bond ist kein weibischer AnzugAFFE wie er es jahrelang unter Pierce Brosnan sein musste; sondern ein stahläugiger Killer, eine Waffe auf Beinen mit dem Körper eines Boxers. Endlich ist 007 das, was ein Spitzenagent sein sollte; jemand, der keine ToysRUs Spielzeug-Utensilien von Q braucht, sondern den Gegner einfach mal zu Brei haut.
Das einzige was an Casino Royale auszusetzen ist, ist eigentlich nur der Ausgang der Geschichte, denn wäre Bond am Ende mit Vesper durchgebrannt und hätte seinen Beruf an den Nagel gehängt, so wäre dies ein (glaub-)würdiger und notwendiger Abschluss der Saga gewesen, da James Bond endlich seinen Frieden mit sich gefunden hätte. So muss er nun der ewig chauvinistische Wichser bleiben, der er so lange war.

Hier meine persönlich besten Darsteller des Mannes mit der Lizenz zum Töten:

I. Sean Connery - Ehre gebührt dem Original (für nähere Erläuterungen bitte Trainspotting schauen und den Ausführungen von SickBoy lauschen)

II. Daniel Craig - Der kompromißloseste unter den Doppelnull-Agenten, s.o.

III. Timothy Dalton - Ein ähnlich harter Bond wie II, wird heute unterschätzt- die zwei Filme einfach mal anschauen!

IV. George Lanzenby - Hatte in seinem ersten und letzten Bond nicht die Chance, sich zu profilieren; ein Urteil entfällt somit.

V. Pierce Brosnan - Der Anti-Bond. Keiner kehrte die wesentlichen Attribute des James Bond so ins Absurde wie er: Der Geheimagent seiner ´Majestät ist ein einfacher Arbeiter-Typ mit kantigem und effizientem Auftreten (einfach mal die Bücher lesen) und kein weibischer Affe im Anzug, der einfach nichts auf dem Kasten hat und den Daniel Craig mit seinem kleinem Finger im Armdrücken besiegen könnte!

In diesem Sinne:

Guckt Rocky und 300!
7.4.07 13:48


Werbung





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung